Startseite

Kennzeichen

Zulassungsstellen

Zubehör

Ratgeber

Blog

Kontakt

Versand noch heute!
57min verbleibend

Support Hotline
0271 / 31 74 393

Kennzeichendiebstahl was ist zu tun

Kennzeichendiebstahl in Deutschland ist überschaubar

 

 

 

160.000 mal wird in Deutschland ein Kennzeichendiebstahl im Jahr angezeigt. Natürlich muss es nicht immer ein Diebstahl sein, wenn das Nummernschild fehlt, manchmal geht auch die Befestigung zu bruch und das Kennzeichen wird verloren.

 

Ohne die amtlichen Kennzeichen an der Front und am Heck des Fahrzeugs ist die Weiterfahrt verboten. Sollten Sie sich doch entschließen weiter zu fahren, kann es ein Bußgeld von 60€ geben.

Wenn Sie angehalten werden und Sie können dann glaubhaft machen, dass Sie gerade erst den Kennzeichendiebstahl bemerkt haben, dann kann es sein, dass der freundliche Freund und Helfer ein Auge zudrückt und Sie bis nach Hause weiterfahren lässt.

Auf jeden Fall kann es von Vorteil sein, ein Pappschild oder ähnliches Schild mit sich zu führen. Auf diesem haben Sie dann die Buchstaben und Ziffern Ihres KFZ-Kennzeichens notiert um zu dokumentieren, dass man sich nicht bewusst einer Identifizierung entziehen wollen. Ein Beispiel wäre ein Blitzerfoto. Aber natürlich sind unsere Gesetzeshüter autonom und entscheiden vor Ort was angebracht ist.

 

 

 

Was ist nun zu tun um so schnell wie möglich Ihre Kennzeichen zurück zu erhalten?

 

 

 

Natürlich muss der Kennzeichendiebstahl beziehungsweise der Verlust der Kennzeichen sofort bei der Polizei angezeigt werden. Natürlich sollten Sie auch umgehend Ihre Versicherung in Kenntnis setzen.

Bei der für Sie zuständigen Zulassungsstelle können Sie dann mit der polizeilichen Anzeigebestätigung neue Nummernschilder beantragen. Natürlich müssen Sie auch alle Papiere vorlegen, die den Nachweis erbringen, dass das KFZ in Ihrem Besitz ist.

 

 

Also Personalausweis oder Reisepass

Zulassungsbescheinigung Teil I (KFZ-Schein)

Zulassungsbescheinigung Teil II (KFZ-Brief)

Prüfbericht über eine gültige Hauptuntersuchung, oder den entsprechenden Stempel im KFZ-Schein

Das zweite Kennzeichen falls nur eins verloren ging

 

Die Zulassungsstelle teilt Ihnen dann ein neues Kennzeichen zu. Das bisherige Kennzeichen wird sofort gesperrt um Straftaten (Spritdiebstahl, Einbrüche, verschieben gestohlener Autos usw.) der Diebe zu verhindern.

 

Den Versicherungsbedingungen könne Sie entnehmen, ob Ihre Teilkaskoversicherung die Kosten für Ihre neuen Wunschkennzeichen übernimmt.

 

 

 

Kennzeichen-Direkt.de wünscht Ihnen, das Sie immer unbehelligt von A nach B kommen und Sie von jedem Diebstahl verschont bleiben.

 

Hier geht es zurück zu den sonstigen Autokennzeichen Themen!

Sonstige Autokennzeichen Themen