Startseite

Kennzeichen

Zulassungsstellen

Zubehör

Ratgeber

Blog

Kontakt

Versand noch heute!
57min verbleibend

Support Hotline
0271 / 31 74 393

Ersatzkennzeichen – Notwendig nach Kennzeichenverlust

Wenn ein Nummernschild verloren geht oder gestohlen wird, wird ein Ersatzkennzeichen fällig. In diesem Fall muss der Halter des Fahrzeugs oder alternativ eine Person mit Vollmacht beim Ordnungsamt oder der Zulassungsstelle ein neues Kennzeichen mit verschiedenen Dokumenten beantragen. Außerdem verlangen die Behörden in der Regel eine Verlusterklärung. Es gibt dafür ein Formblatt, welches man direkt auf der Zulassungsstelle oder beim Ordnungsamt ausfüllen kann.

 

Gestohlenes Nummernschild? Ab zur Polizei!

Das wichtigste zuerst: Bei einem gestohlenen Nummernschild empfiehlt sich in jedem Fall als erster der Gang zur Polizei sowie eine Anzeige gegen Unbekannt. Dadurch kann man verhindern, dass der Dieb mit diesem Kennzeichen in falschem Namen Straftaten begeht. Wenn man es positiv sieht, dann ist es weniger schlimm als ein Autodiebstahl.

Fahrzeug ohne Autokennzeichen

Schön anzuschauen ist er, dieser BMW. Am Straßenverkehr dürfte er ohne Nummernschild nicht teilnehmen

Wann benötigt man ein Ersatzkennzeichen?

Man benötiigt ein Ersatzkennzeichen beispielsweise nach einem Diebstahl  Aber auch bei einem Unfall im Straßenverkehr ist es keine Seltenheit, dass das Nummernschild so beschädigt oder deformiert wird, dass man es nicht mehr lesen kann. Auch in diesem Fall ist es zwingend erforderlich, ein neues Kennzeichen zu beantragen. Denn natürlich ist es nicht gestattet, mit einem defekten, unleserlichen Nummernschild am Straßenverkehr teilzunehmen.

 

Ersatzkennzeichen, welche Unterlagen sind notwendig?

 

Für den Ersatz des Kennzeichens benötigt die Behörde unter anderem den Fahrzeugschein und den Fahrzeugbrief. Sollte der Halter persönlich das Ersatzkennzeichen beantragen, muss er einen Personalausweis oder einen Reisepass vorlegen. Falls es sich um eine andere Person als den Halter handelt, benötigt dieser eine Vollmacht sowie der Ausweis oder Reisepass des Halters, zusätzlich seinen eigenen Ausweis oder Pass. Für die Beantragungen des Reisepasses ist außerdem eine Meldebescheinigung notwendig. Im Falle, dass es sich um einen minderjährigen Fahrzeughalter handelt, benötigt dieser die Einverständniserklärung beider Elternteile.

Ebenfalls benötigt man einen Nachweis der letzten TÜV oder Dekra Untersuchung sowie die Prüfbescheinigung der letzten AU.

Falls sich am Auto noch Reste des alten Kennzeichens befinden, muss man diese am Schalter abgeben.

 

 

Ersatzkennzeichen, welche weiteren Auflagen gibt es?

Wer das Kennzeichen neu beantragen muss, hat die oben genannten Unterlagen vorzulegen. Es gibt allerdings auch hier ein paar Sonderregelungen:

Handelt es sich um eine Gesellschaft wie eine GmbH oder eine AG, benötigt man sowohl einen Handelsregisterauszug als auch eine Gewerbeanmeldung. Außerdem braucht man die Vollmacht des Geschäftsführers oder Prokuristen, wenn dieser nicht selber persönlich bei der Zulassungsbehörde erscheint.

Bei Vereinen gilt, dass ein Auszug aus dem Vereinsregister und eine Vollmacht sowie der Ausweis oder Reisepass des benannten Vertreters vorgelegt werden müssen.

Gesellschaften des bürgerlichen Rechts hingegen benötigen eine komplette Übersicht der Gesellschafter, eine Vollmacht und Erklärung, auf welche Person die Zulassung erfolgen soll sowie einen Pass oder Ausweis des Gesellschafters, auf den die Anmeldung erfolgen soll.

Wer sichergehen und vermeiden will, dass er möglicherweise zwei Mal beim Amt erscheinen muss, sollte vorher dort anrufen und nach den konkret geforderten Unterlagen fragen.

 

Was kostet ein Ersatzkennzeichen?

Ein Ersatzkennzeichen kostet eine Gebühr von ca. 25 Euro pro Nummernschild. Man kann sein Ersatzkennzeichen kaufen bei Kennzeichen Direkt für weniger als 10 Euro inklusive Versand.

 

Darf ich beim Ersatzkennzeichen das gleiche Nummernschild wieder nehmen?

Das kommt darauf an. Sollte das Nummernschild gestohlen worden sein, wird die Nummer in der Regel gesperrt. Handelt es sich um eine Beschädigung durch einen Unfall, ist es normalerweise möglich, die alte Autonummer zu behalten und das neue Nummernschild einfach mit der seitherigen Autonummer prägen zu lassen.

 

Hier geht es zurück zur Kennzeichen Übersicht!

Kennzeichentypen

Kennzeichentypen