Startseite

Kennzeichen

Zulassungsstellen

Zubehör

Ratgeber

Blog

Kontakt

Versand noch heute!
57min verbleibend

Support Hotline
0271 / 31 74 393

KFZ-Kennzeichen USA: Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt

Kennzeichen für das Auto werden in den USA in den jeweiligen Bundesstaaten ausgestellt. Es gibt somit keine einheitlichen Kennzeichen in den USA. Es gibt allerdings Ausnahmen: Nummernschilder der Behörden und die Kennzeichen von Diplomaten sind anders aufgebaut.

 

Kennzeichen USA: farbenfroh und schön

 

Im Gegensatz zu deutschen Autokennzeichen sind amerikanische Nummernschilder teilweise richtig kreativ und farbenfroh. Auf dem Kennzeichen von Alabama zum Beispiel ist im Hintergrund ein See mit Bergen zu sehen, in Arizona prangt hinter den Ziffern der Grand Canyon mit seiner charakteristischen Landschaft. So gesehen sind viele Kennzeichen in Amerika für sich ein kleines Kunstwerk und nicht einfach nur weiß mit schwarzen Buchstaben darauf.

 

KFZ Kennzeichen Alaska Amerika

Nummernschild Alaska – The last Frontier

Autokennzeichen USA – die Gestaltung

 

Bei fast allen Nummernschildern befindet sich der Name des jeweiligen Bundesstaats auf dem oberen Teil und unten ein Motto. In Florida ist dies zum Beispiel „the sunshine state“.

Die Hintergrundfarbe ist je nach Bundesstaat immer unterschiedlich, wechselt allerdings nach ein paar Jahren.

In einigen Indianerreservaten gibt es eigene Nummernschilder, die zusätzlich noch indianische Angaben enthalten.

 

Nummernschild Kalifornien

KFZ Kennzeichen Kalifornien Bild: CALIFORNIA 2010 —LICENSE PLATE, SCRIPT BASE PLATE, Urheber: Jerry “Woody”, Lizenz: CC BY-SA 2.0

Wunschkennzeichen Amerika

 

Auch in den USA gibt es die Möglichkeit, für das Auto ein Wunschkennzeichen zu bekommen. Die Voraussetzung ist allerdings, dass diese nicht bereits vergeben sind. Auch anstößige Kennzeichen sind nicht gestattet. Gerne gewählt werden der eigene Name, das Hobby oder ähnliches. In Kalifornien sind zum Beispiel beim Schriftsatz des Autokennzeichens Sondersymbole wie Herzen oder Sterne möglich. Das erlaubt eine weitgehend kreative Gestaltung des Kennzeichens.

Die Gestaltungsfreiheit geht so weit, dass es beispielsweise möglich ist, auf dem Nummernschild „LUVDOGS“, „ANNSCAR“ oder Ähnliches mitzuteilen.

Das Wunschkennzeichen in den USA kostet zwischen 10 und 30 Dollar.

 

USA Kennzeichen für LKW

 

LKW Kennzeichen sind in den USA hingegen eher schlicht gehalten. Sie sind meist einfarbig und mit Nummern bzw. Buchstaben versehen.

 

Wo wird das Kennzeichen in den USA angebracht?

 

In einigen Bundesstaaten ist nur das Nummernschild am Heck Pflicht. Dazu gehört zum Beispiel Florida. Das bietet die Möglichkeit, vorne am Wagen ein Bild anzubringen, beispielsweise die US Flagge, den eigenen Namen oder die Heimatstadt. Gerne wird hierfür auch mal ein ausländisches Kennzeichen gewählt, zum Beispiel, wenn es sich um einen Mercedes oder einen Fiat handelt.

 

Themenkennzeichen Amerika

 

Außerdem sind in den USA Themenkennzeichen üblich. Es gilt zum Beispiel Autokennzeichen mit Hobbys, Universitäten oder Organisationen. Alleine in Virginia stehen über 200 verschiedene Themengebiete für Nummernschilder zur Verfügung. So kann jeder auf dem Kennzeichen ersichtlich machen, welchem Verein oder welcher Organisation er angehört.

 

Die Zulassungsbehörde für KFZ

 

Bei der Zulassungsbehörde (DMV) werden Fahrzeuge registriert und Kennzeichen ausgestellt. Ganz ähnlich wie hier in Deutschland muss dafür allerdings ein Nachweis der Versicherung erbracht werden. Zu beachten ist, dass die Zulassung nur zwei Jahre lang gültig ist und dann wieder erneuert werden muss.

Weiterhin werden bei der Zulassungsbehörde auch Führerscheine, also die „Driver´s licence“ ausgestellt. Man legt dafür am Computer eine Prüfung ab. Jedoch sind die Führerscheine in den USA genau wie auch die Kennzeichen, zeitlich befristet – in diesem Fall sind es allerdings 5 Jahre.

 

USA Kennzeichen mit E-Ink-Display

 

Ganz neu ist das Kennzeichen in der amerikanischen Stadt Sacramento: hier sind seit Kurzem so genannte E-Ink-Displays zugelassen, die beim Parken Werbung einblenden können und per Funk mit der Behörde verbunden sind. Besonders interessant ist die integrierte Diebstahlmeldung: wird das Auto gestohlen, erscheint auf dem Kennzeichen „vehicle stolen“ – allerdings nur so lange die Diebe das Kennzeichen nicht abmontiert haben.

 

 

Hier geht es zurück zur Übersicht der Kennzeichen im Ausland!

Kennzeichen im Ausland