Schnelle Onlinezulassung mit H-Kennzeichen 2019 möglich?

Den Jahreswechsel haben wir mittlerweile alle gut hinter uns gebracht und nun ist es Zeit für den ersten Blog Beitrag des Jahres. Die schnelle Onlinezulassung von Neuwagen war das Thema zwischen den Jahren. Endlich wird es möglich sein, sein Fahrzeug ohne Gang zur Behörde online zu zulassen.

Dazu haben uns einige Altkennzeichen beschäftigt. In Donaueschingen beispielsweise hat der Kreistag gegen die Wiedereinführung von „DS“ gestimmt. In Göttingen, Saale-Orla und Bad-Kissingen ist man jeweils sehr froh über die Vielfalt durch die Wiedereinführung der hiesigen Altkennzeichen.

Mit dem Jahreswechsel werden jedes Jahr neue Fahrzeuge potentielle Oldtimer, auch dieses Jahr sind das Klassiker wie der BMW 8er.

Dazu beschäftigten uns die Neuerungen für uns Autofahren im Jahr 2019 und eine Kennzeichenauktion in der Schweiz.

Ihr wollt euch täglich informieren? Unsere Social Media Auftritte findet ihr hier:

Instagram, Facebook, Tumblr, Google+, YouTube, Pinterest und Twitter

 

02.01.2018 Enttäuschung über die Kennzeichen-Entscheidung

In Donaueschingen stand das DS-Kennzeichen vor seinem Comeback. Doch leider ist die Entscheidung im Kreistag negativ ausgefallen. Die Gründe gegen die Wiedereinführung sind die gleichen, die Altkennzeichen-Gegner immer und immer wieder anführen. Sie befürchten eine Spaltung der zusammengeführten Kreise und hohe Administrationsaufwände in den Zulassungsämtern. Das weder das eine, noch das andere in anderen Kreisen nach der Wiedereinführung diverser Altkennzeichen passiert ist, ignorieren die Gegner gerne. Der Initiator der Pro-DS-Kennzeichen Initiative formuliert es folgendermaßen: „Das war deshalb keine Entscheidung für den Kreis, der in seiner Vielfalt punktet, sondern gegen die Bürger, die sich eine Wahlfreiheit wünschten“. Diese Formulierung teilen wir von Kennzeichen Direkt und hoffen, dass ein baldiger Neuanlauf erfolgreich sein wird!

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/kz1K30n9OfP

01.01.2019 Landkreis Bad Kissingen: Längst nicht mehr nur KG an der Stoßstange

Dieser Bericht liefert interessante Zahlen, so wählen zwei von drei Autofahrern ein Wunschkennzeichen für ihr Auto und können meist auch eine Geschichte dazu erzählen. Im Gegensatz zum Kreis Donaueschingen sind 2013 die alten Kürzel HAB und BRK reaktiviert worden. Dazu genommen, dass man seit 2015 bei Umzügen sein altes Kennzeichen behalten darf, ist die Vielfalt auf den Straßen größer geworden. Die beiden Altkennzeichen HAB und BRK werden hierbei im vierstelligen Bereich nachgefragt. Zu den Geschichten bringen die Kollegen folgendes Beispiel: Jemand hat sich das Wunschkennzeichen BRK-I 337 gesichert. Weil im Landkreis nur dreistellige Zahlen möglich sind, hat er das I als 1 gewählt. Warum ist das erwähnenswert? Die 1337 ist vor allem bei Gamern sehr bekannt, der Zahlencode steht für das Kunstwort Leet, das wiederum (Internet-) Elite bedeutet.

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/k7gv30n9lTb

31.12.2018 Schnelle Onlinezulassung: Kennzeichen-Nostalgiker im Vergleich

Im Saale-Orla-Kreis sind insgesamt drei Altkennzeichen wieder vertreten. 7839 haben dort ein PN gewählt, es folgen SCZ mit 6298 und LBS mit 6022 Fahrzeugen. Eine schnelle Onlinezulassung ist sowohl bei dem gesetzten Autokennzeichen, als auch bei den drei wiedereingeführten Altkennzeichen problemlos möglich. Warum überhaupt dieser Artikel? Der Autor formulierte mit der These, dass man seit der Kennzeichenliberalisierung gar nicht mehr so einfach erraten könne, woher der andere Fahrzeughalter komme. Das stimmt natürlich, trotzdem sind wir froh über mehr Vielfalt!

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/WnnY30n8QvU

30.12.2018 Über 10 000 Autos fahren mit dem Kennzeichen HMÜ

Weil es so schön ist ein weiteres Altkennzeichen, dass zahlreich auf den deutschen Straßen vertreten ist. Im Landkreis Göttingen fahren rund 10 600 Fahrzeuge mit dem HMÜ Kennzeichen. HMÜ ist das Autokennzeichen des früheren Landkreises Münden. Wie in vielen anderen Kreisen, Städten und Regionen ging die Initiative für die Wiedereinführung der alten Autokennzeichen, die durch Gebietsreformen verloren gegangen waren auf das Projekt von Prof. Ralf Bochert von der Hochschule Heilbronn zurück. Dieser hatte in einer bundesweiten Studie herausgefunden, dass sich viele Menschen ihre alten Schilder zurückwünschen. Im Gegensatz zu anderen Kreisen, wie zu Beispiel Wangen oder Donaueschingen, wurde im Landkreis Göttingen auf die Bürger gehört.

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/QZcv30n8v2r

29.12.2018 Schnelle Onlinezulassung für Oldtimer: Kostbare Schätze aus Blech

Oldtimer sind mitunter richtige Schätze. Diese Kultobjekte haben oft sowohl einen hohen materiellen, als auch immateriellen Wert. In Deutschland gibt es knapp eine halbe Millionen Oldtimer, die ein sogenanntes historisches Autokennzeichen tragen. Eine schnelle Onlinezulassung ist bei der H-Kennzeichen Beantragung allerdings nicht zu erwarten. Erst wird eine Reihe von Fakten geprüft, so muss das Fahrzeug mindestens 30 Jahre alt sein und weitestgehend dem Originalzustand entsprechen. Übrigens: Ein H-Kennzeichen ist keine Pflicht. Man sollte also prüfen, ob man mit einer normalen Einstufung günstiger wegkommt. Besonders bei kleinmotorigen Fahrzeugen wie der BMW Isetta oder Fiat 500 kann die Steuer niedriger sein als die knapp 192 Euro.

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/A6za30n8bCF

27.12.2018 Autokennzeichen BE 868 für 71.000 Franken verkauft

Eine schnelle Onlinezulassung oder zumindest ein schnelles Auktionsende wünschte sich wohl ein Schweizer. Bei den dort typischen Autokennzeichenauktionen hat er ein paar Gebote übersprungen und auf das Gebot in Höhe von 7.000 Franken mit einem Gebot von 71.000 Franken reagiert. Ob das wirklich Absicht war? Noch nie wurde für ein dreistelliges Autokennzeichen eine ähnlich hohe Summe bezahlt. In Summe wäre das der sechsthöchste Preis, der in 2018 bei Auktionen erzielt worden ist.

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/h81g30n6Vrb

26.12.2018 Top Ten: Neu mit H-Kennzeichen 2019, jetzt schnelle Onlinezulassung

Was haben der Opel Vectra, der Nissan 300 ZX und der BMW 8er gemeinsam? Alle wurde zuerst im Jahr 1989 produziert und können bei guter Pflege dieses Jahr erstmals als Oldtimer zugelassen werden. Wer jetzt eine schnelle Onlinezulassung mit H-Kennzeichen machen möchte, der braucht schnell einen Termin beim TÜV, um zu prüfen ob die Oldtimer Kriterien alle erfüllt worden sind. Die Preisspanne für so einen Oldtimer schwankt gewaltig. Den Opel Vectra kann man, je nach Ausstattung und Zustand schon für knapp 2.000 € erwerben. Beim Mercedes 190 E 2.5-16 Evolution muss man da schon gewaltig tiefer in die Tasche greifen. Rund 71.000 € sind da aktuell an Marktwert hinterlegt. Das schwankt natürlich auch mit dem Zustand, der Ausstattung und den gefahrenen Kilometern.

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/gC9N30n6nNG

25.12.2018 Das bringt das kommende Jahr für Autos und Autofahrer

Was bringt das Jahr 2019 an Neuerungen für uns Autofahrer? Die in Deutschland wahrscheinlich wichtigste Neuerung wird die schnelle Onlinezulassung bei Neuwagen sein. Diese soll 2019 flächendeckend erfolgen können. Dazu gibt es einen ersten Schritt zur Elektromobiltät. Wer einen Dienstwagen mit Elektroantrieb hat, der muss 2019 nur noch 0,5% des Listenpreises versteuern und nicht mehr ein Prozent.

Für die Dieselfahrer unter uns gibt es leider nicht so erfreuliche Nachrichten. Es wird weitere Fahrverbote geben, die regional unterschiedlich stark sein werden. Gleich zum Jahresanfang steigen die Lkw-Mautgebühren auf deutschen Autobahnen und Bundesstraßen. Davon sind in erster Linie laute und schwere Lastwagen betroffen.

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/uvqL30n67Ak

25.12.2018 H-Kennzeichen kaufen für die 1989er Jahrgänge! Schnelle Onlinezulassung möglich

Das waren unsere Themen:

Datum Titel
24.12.2018 Landrat ist für einheitliche RV-Kennzeichen
24.12.2018 Günstige Nummernschilder sehen anders aus!
23.12.2018 Mit diesen Autos 2019 das H-Kennzeichen kaufen
22.12.2018 Kurzzeit-Kennzeichen-Affäre – Für angeblichen Autohalter knapp 200 HD-Schilder beantragt
21.12.2018 Autokennzeichen Dieb schickt KFZ-Kennzeichen zurück – mit Bonus!
20.12.2018 Oldtimer – welche Versicherung ist sinnvoll?
19.12.2018 Mit Döbeln-Nummernschild 2000 Fahrzeuge mehr unterwegs
19.12.2018 Demnächst Oldtimer: Diese Autos sind 2019 reif für das H-Kennzeichen
18.12.2018 Grüne stehen „wohlwollend“ zu WG-Kennzeichen

 

Den Original Kennzeichen-Direkt Artikel findet ihr hier:

https://www.kennzeichen-direkt.de/blog/h-kennzeichen-kaufen-fuer-die-1989er-jahrgaenge/

 

 

1 Kommentar