Nummernschild kaufen nach dem Umzug kann teuer werden

Nummernschild kaufen nach dem Umzug kann teuer werden

 

Bei einem Umzug gibt es einiges zu beachten. Seit einigen Jahren, darf man sein altes Nummernschild behalten. Wer kein neues Nummernschild kaufen möchte, dem bleibt nicht nur die Liebe zur Heimat erhalten, er spart auch bares Geld. Der Verzicht auf ein neues Autokennzeichen bringt mehr als 50 Euro.

Im Ilm-Kreis wird an die Proteste 1995 zum IK-Kennzeichen erinnert und in Pritzwalk stehen gleich mehrere Retrokennzeichen in den Startlöchern zur Wiedereinführung.

In Bern könnte bald ein Rekord wackeln. Bei der Auktion zum Nummernschild BE-5 steht das aktuelle Gebot schon im sechsstelligen Bereich. Zu schlagen ist ein Betrag weit über 200.000 Schweizer Franken.

Wer seine KFZ-Versicherungspolice wechseln möchte, der sollte einiges beachten, was, das verraten wir euch in diesem Beitrag. Dazu gibt es noch kuriose Nummernschilder aus dem Kreis Kassel und einen Original Kennzeichen Direkt KFZ-Kennzeichen Rückblick.

 

Ihr wollt euch täglich informieren? Unsere Social Media Auftritte findet ihr hier:

Instagram, Facebook, Tumblr, Google+, YouTube, Pinterest und Twitter

 

 

28.11.2018 Mehrheit der Autofahrer will nach Umzug in anderen Kreis neues Nummernschild kaufen

 

Warum sollte man ein neues Nummernschild kaufen, wenn man in einen anderen Kreis umzieht? Der Verzicht auf ein neues Autokennzeichen hat häufiger finanzielle Gründe. Will man ein neues Nummernschild kaufen, muss man knapp zehn Euro Aufschlag für die Umschreibung in einen anderen Zulassungsbezirk gegenüber Beibehaltung des Kennzeichens in Kauf nehmen. Dazu kommen weitere Kosten, so ist eine neue Feinstaubplakette und natürlich die Anfertigung neuer Autokennzeichen notwendig. In Summe ist man so oft mehr als 50 Euro teurer unterwegs beim Kennzeichenwechsel.

Profanes Sparen oder echte Liebe? Was wohl der häufigere Grund für die Beibehaltung des alten Nummernschilds ist, werden wir nie erfahren.

 

Den Original Artikel findet ihr hier:

www.hierkommteinLinkhin.de

 

 

28.11.2018 Ilm-Kreis: Autokennzeichen – Zwei Buchstaben und viel Protest

 

Die Thüringer Allgemeine glänzt mit zwei Autokennzeichen relevanten Nachrichten innerhalb von zwei Tagen. Die Serie hat leider nicht länger angehalten. Das zweite Leider kommt zugleich. Bei dem Artikel handelt es sich um einen sogenannten Premiumartikel. Den Zugriff muss man kostenpflichtig kaufen. Es scheint, hinter dem „IK“ Autokennzeichen steckt eine bewegte Geschichte. Mal schauen ob ich bei Google fündig werde…

Ganze 30 Sekunden Internetrecherche später, kann ich dank Wikipedia mit folgendem Wissen glänzen: Am 1. Juli 1994 wurden dem Landkreis die Kfz-Unterscheidungszeichen ARN (Arnstadt) und IL (Ilmenau) zugewiesen. So weit so gut. Die Fahrzeuge aus Gehlberg haben dabei die Kennung ARN erhalten. Warum genau das relevant ist, kann ich euch leider nicht sagen. Dann kam es zu einer Entscheidung, die wohl fast eine Rebellion nach sich gezogen hat. Ab dem 1. Februar 1995 war nur noch das Kürzel ARN offiziell. Daraufhin folgten heftige Proteste am 15. März 1995. Am Ende war dann nur noch das IK Nummernschild kaufen.

 

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/xA8H30mMmfS

 

27.11.2018 Nummernschild kaufen gegen richtig viel Geld – „BE 5“ soll den Zuger Rekord knacken

 

Ein Nummernschild kaufen in der Schweiz kann schon mal echt viel Geld kosten. Vor allem, wenn es ein bestimmtes sein muss. Über die Autokennzeichen Auktionen in der Schweiz haben wir schon häufiger berichtet. Der aktuelle Schweizer Rekord liegt bei 233.000 Schweizer Franken. Ich hoffe, dass das Auto wenigstens mehr wert war als das Kennzeichen…

Mit „BE 5“ wollen die Berner den Rekord brechen. Zumindest der Rekord in Bern soll fallen, der liegt aktuell bei 102.900 Schweizer Franken. Da aktuell das Gebot schon sechsstellig ist, wird dieser Rekord höchstwahrscheinlich gebrochen werden. Das Straßenverkehrsamt der versteigert pro Jahr rund 600 Schilder für Autos und Motorräder. Glücklicherweise, für die Normalverdiener in der Schweiz, werden die übrigen freien Nummernschilder mit fixen und handhabbaren Preisen im Direkterwerb angeboten. Sämtliche Einnahmen kommen der Staatskasse zu Gute. 2017 waren das wahnsinnige 1,5 Mio. Franken. Da fragt man sich, warum das nicht auch in Deutschland möglich ist?

 

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/RAyf30mLn77

 

 

26.11.2018 Altes Nummernschild kaufen nach dem Umzug – auch eine Kostenfrage

 

Huch, wer hat denn da von wem abgeschrieben? In Süd Thüringen hat wohl was mit der Thüringer Allgemeinen zu tun. Der Text gleicht dem anderen auf das Wort. Nun, was kann ich also an neuen Erkenntnissen liefern? Also, der Regionalbezug gehe mit der Vermischung der Nummernschilder verloren. Wer also beim Nummernschild kaufen lieber sein altes Autokennzeichen behält, dabei Kosten spart und weiterhin sein wahrscheinliches Heimatkennzeichen, der sorgt dafür, dass der Regionalbezug verloren geht. Ich finde, dass muss man von beiden Seiten beleuchten. Immerhin bleibt der Heimatbezug erhalten und das empfinde ich für den einzelnen Menschen als wichtiger.

Was gibt es sonst noch in diesem Artikel? Nach Angaben des ADAC kann die alte Kennzeichenkombination nicht mitgenommen werden, wenn der Fahrzeughalter wechselt. Da frage ich mich wofür es da den ADAC braucht. Dafür gibt es deutsche Gesetze und Bestimmungen…

 

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/yMqQ30mKzRO

 

25.11.2018 Auf diese 6 Punkte sollten Sie achten, wenn Sie die Kfz-Police wechseln

 

Ach was 6 Punkte. Lassen wir den Handelsblatt Artikel mal beiseite. Ich gebe euch ganze 7 Punkte, die ihr beachten müsst! Einer mehr ist einer besser!

  1. Haftpflicht-Puffer einbauen

Versichert euch bei der Kfz-Haftpflicht so hoch wie möglich. Hierbei geht es um Schadenersatzansprüche, die einem Dritten entstehen. Dies können z.B. lebenslange Renten sein!

  1. Mallorca-Police sichern

Versichert unbedingt auch Mietwagen im Ausland Dort gibt es oft drastisch niedrigere Versicherungssummen. Wenn es zum Umfall kommt, bleibt ihr sonst auf dem Schaden sitzen.

  1. Grobe Fahrlässigkeit

Eine rote Ampel oder ein Stoppschild überfahren? Das ist eine grobe Fahrlässigkeit. Habt ihr das nicht versichert und verursacht einen Schaden, dann wird es teuer, denn die Versicherung wird nicht zahlen.

  1. Den Joker behalten

Mit einer bestimmten Klausel kann man seinen persönlichen Schadenfreiheitsrabatt auch bei einem Unfall sichern. Das bringt auf Dauer echte Kostenersparnisse.

  1. Nicht nur Haarwild ist gefährlich

Meistens sind nur Unfälle mit Haarwild wie Wildschweinen oder Rehen versichert. Fährt man nun in eine Kuh geht man leer aus.

  1. Neupreis Garantie

Oft ist der Neupreis nur sechs Monate gesichert. Gerade bei teuren Autos sollte man sich mindestens 24 Monate sichern. Wäre doch schade um die hohen Anschaffungskosten.

  1. Werkstattbindung besser vermeiden

Das Management nach einem Kaskoschaden liegt dann allein in der Hand des Versicherers. Will man das?

 

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/wwnl30mK2GK

 

24.11.2018 Falsches Kennzeichen und fehlende Papiere

 

Die Rumänen mal wieder… Ein Hoch auf Vorurteile. Spaß beiseite, ich habe keine Ahnung, warum es in diesem Nachrichtenartikel notwendig war zu erwähnen, dass es sich bei dem Übeltäter um einen Rumänen handelte. Naja, was soll man heutzutage noch über die Presse sagen? Was ist überhaupt passiert? Der 31jährige hat gerade zu schreckliche Vergehen begangen, er brachte ein ungarisches Händlerkennzeichen an seinem Transporter an. Dazu war er offensichtlich nicht berechtigt. Dazu hatte er keine EU-Lizenz (ich muss mal googlen was das ist) und… Das wars. Naja gute, er hätte ein gültiges Nummernschild kaufen können. Das ist ein valides Argument.

Wunderbar finde ich auch den Schlussabsatz, in dem es heißt: So „mussten zwei deutsche und sechs ausländische Fahrer beanstandet werden“. Na, liebe Redakteure, mag da jemand keine Ausländer?

 

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/7e2G30mJw4J

 

23.11.2018 Kuriose Kfz-Kennzeichen: Diese Nummernschilder sind besonders beliebt

 

In Kassel, da sind sie schon wild drauf. Ihre Liebe zur Stadt zeigen sie indem sie sich ein KS-KS Nummernschild kaufen. Crazy. Auch die Abfolge KS-V ist beliebt. Mit KS-V drücken Fans von Hessen Kessel und dem KSV Baunatal ihre sportliche Verbundenheit aus. Wer kennt sie nicht, diese beiden Größen im deutschen Sport? Darüber hinaus bietet der Artikel wahnsinnige Neuigkeiten. So sind das eigene Geburtsdatum und Geburtsjahr auf dem Nummernschild der Renner schlechthin. Auch gerade Zahlen wie 100 und wiederholende Ziffern wie 666 oder 999 sind beliebt.

Spaßige Kombination sind mit KS sonst leider nicht möglich. In MEG für Melsungen, ROF für Rotenburg, WOH für Wolfhagen und WIZ für Witzenhausen ist das anders. Hier sidn Mega, ROFL, Wohin und Wizig die beliebtesten Kombinationen.

 

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/UZDK30mISL7

 

23.11.2018 KFZ-Kennzeichen online – italienisch, digital und ein bisschen skurril

 

Das waren unsere Themen:

Datum Titel
22.11.2018 INTERESSANTE FAKTEN ÜBER MOTORRÄDER
21.11.2018 Skurril – Gefälschte TÜV-Plaketten angeboten
21.11.2018 KFZ-Kennzeichen online – diese sechs Kennzeichen sind in der Wesermarsch tabu
20.11.2018 Historisches Foto: Wer kennt diese Kennzeichen noch
19.11.2018 Warum sich viele über diesen Flixbus mit italienischem Autokennzeichen ärgern
17.11.2018 Altes Kfz-Kennzeichen PK rückt näher
17.11.2018 E-Kennzeichen kaufen, C-Kennzeichen wünschen und blaue Autokennzeichen entdecken
16.11.2018 Von der analogen Amtsstube zu KFZ-Kennzeichen online
16.11.2018 20Jähriger soll ein Kennzeichen auf drei Autos benutzt haben

 

Den Original Kennzeichen-Direkt Artikel findet ihr hier:

https://www.kennzeichen-direkt.de/blog/kfz-kennzeichen-online-italienisch-digital-und-ein-bisschen-skurril/

 

22.11.2018 PERLEBER: Altes Nummernschild kaufen Thema im Kreistag

 

PER für Perleberg, KY für Kyritz, PK für Pritzwalk und LWL für Ludwigslust könnten bald ihren Weg zurück auf die deutschen Straßen finden. So hat sich die Pritzwalker Stadtverordnetenversammlung klar für die Wiedereinführung in Pritzwalk ausgesprochen. Wer also bald sein altes geliebtes Nummernschild kaufen möchte, der hat Glück. Im Kreistag Mitte Dezember wird über die Wiedereinführung abgestimmt. Bei der Vergabe der Altkennzeichen geht es vor allem um regionale Identität, wir von Kennzeichen Direkt drücken die Daumen!

 

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/fdoj30mIpRh

 

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.