Startseite

Kennzeichen

Zubehör

Ratgeber

Blog

Kontakt

Versand morgen!
Bestelle bis 15 Uhr!

Support Hotline
0271 / 31 74 393

Nachrichtenüberblick Januar 2018 - 3

Der dritte Nachrichtenrückblick des Jahres!

 

Was ist in den letzten 9 Tagen in der Welt der Autokennzeichen passiert? Schwerpunkt der Nachrichten waren sicher die Themen der automatischen Kennzeichenerkennung und das Comeback weiterer Altkennzeichen.

Die automatische Autokennzeichenerkennung hat meines Erachtens zwei wesentliche Aspekte:

1.     Es ist eine weitere Alltagserleichterung. Einfach in ein Parkhaus oder ein Autokino rein oder wieder heraus zu fahren, ohne:

a.     ein Parkticket oder eine Karte ziehen zu müssen,

b.     darauf achten zu müssen das Ticket / die Karte nicht zu verlieren,

c.     kein Kleingeld für einen Automaten vorrätig haben zu müssen und

d.     eben auch nicht an diesem Automaten zahlen zu müssen

finde ich echt angenehm bzw. bequem.

 

2.     Der andere Aspekt ist das Thema Überwachung bzw. überwacht werden.

a.     Wer weiß wo mein Auto lang fährt, der weiß auch wo ich mich aufhalte…

Ich bin kein Verschwörungstheoretiker und Datenschutz-Fanatiker, aber ich kann mir vorstellen, dass das Szenario, dass das Autokennzeichen jederzeit gescannt werden kann nicht jedem gefällt…

 

Die sukzessive Wiederkehr der Altkennzeichen finde ich persönlich schön. Jetzt denkt ihr natürlich „klar, der will einfach, dass alle ihr Kennzeichen online bei Kennzeichen-Direkt kaufen und der Wechsel auf ein Altkennzeichen bringt zusätzliches Geschäft.“

Ja das stimmt.

Das ist aber nicht alles. Ich persönlich bin nicht sonderlich heimatverbunden. Ich bin zum Studieren in eine andere Stadt gezogen, bin wegen meinem ersten Job in eine andere Stadt gezogen und habe die Wohnung und den Ort noch häufiger gewechselt, aber ich kenne auch Menschen, die ihr Leben lang in einem Ort wohnen und diesen in ihrem Herzen tragen. Wie schön ist es für diese Menschen auch bei jeder Fahrt ihre Heimatverbundenheit weiter zeigen zu können?

Deswegen, immer her mit den neuen Altkennzeichen!

 

Unsere täglichen Nachrichtenbeiträge findet ihr auf all unseren Social Media Auftritten:

Instagram, Facebook, Tumblr, Googleplus, YouTube und Twitter

(Ja – Youtube eher weniger, aber wenn mal ein bewegtes Bild dazu kommt, dann posten wir es auch da!)

 

20.01.2018 Das "Kinder" Autokennzeichen-Quiz im SWR. Ich hatte 9 von 10...

Teste dein Autokennzeichen-Wissen!

 

Der Titel sagt alles. 10 Fragen, in der Form „Wofür steht das Autokennzeichen S?“ mit den Antwortmöglichkeiten Stuttgart, Solingen und Speyer. In dem Fall (Achtung Spoiler) tippe ich, dass es sich um das Autokennzeichen (korrekt wäre eigentlich Unterscheidungszeichen) für Stuttgart handelt. Die SWR Redaktion sollte sich am besten Mal unseren Kennzeichen-Direkt Blogartikel zum Thema „Wie setzen sich Kfz-Kennzeichen eigentlich zusammen? Thema heute "Unterscheidungszeichen und Erkennungsnummer" lesen…

Ach ja, wer meine 9 von 10 schlägt und es in den Kommentaren postet, für den überlege ich mir was Schönes…

 

Den Original Artikel findet ihr hier:

https://www.kindernetz.de/tigerentenclub/spiel/quiz/-/id=379862/nid=379862/did=357978/1nggkgs/index.html

 

 

19.01.2018 Vor einigen Jahren wurden die alten Kfz-Kennzeichen reaktiviert. Im Kreis Mayen-Koblenz ist "MY" der Hit! Knapp 50.000 Fahrzeuge im Umlauf!

 

„MY“ für Mayen ist nicht das einzige Altkennzeichen das in Rheinland-Pfalz wieder aufgesetzt worden ist. Es ist aber das erfolgreichste. Ebenfalls fünfstellige Zulassungszahlen gibt es bei „BIN“ für Bingen, „BKS“ für Bernkastel und „PRÜ“ für Prüm. Die am wenigsten erfolgreichen Altkennzeichen mit Zulassungszahlen im mittleren vierstelligen Bereich sind: GOA für St. Goar, ZEL für Zell und GOH für St. Goarshausen. Am spannendsten finde ich aber, dass die alten Kennzeichen nie richtig weg waren. So gab es 2012 noch mehrere Hundert zugelassene Kennzeichen mit „BKS“ oder „BIN“ die seit 1969 nicht mehr neu zugelassen wurden. Da waren sicher vor allem Traktorkennzeichen über mehr als 40 Jahre unterwegs.

 

Den Original Artikel findet ihr hier:

https://www.swr.de/swraktuell/rp/koblenz/altkennzeichen-weiter-stark-nachgefragt-my/-/id=1642/did=20998934/nid=1642/n7ng2d/

 

18.01.2018 Düsseldorf macht kleine Schritte zur Online-Verwaltung – heute: die Kfz-Zulassung!

 

Bei Zuzug nach Düsseldorf und Beibehaltung der alten Eurokennzeichen kann man sich den Weg zum Zulassungsamt mittlerweile sparen. Folgende Schritte sind dann noch notwendig:

·       Kunde gibt Daten online ein,

·       Behörde verarbeitet die Änderung der Daten,

·       Behörde schickt dem Kunden einen Aufkleber mit der geänderten Anschrift zu,

·       Kunde klebt Aufkleber selbst in die Fahrzeugpapiere zu.

So einfach kann das geht. Kompliment an die Stadt Düsseldorf! Wer trotzdem das schöne „D“ für Düsseldorf kaufen möchte, kann sein Nummernschild online bei uns ebenso unkompliziert bestellen!

 

Den Original Artikel findet ihr hier:

https://www.report-d.de/Duesseldorf/Aktuelles/Duesseldorf-macht-kleine-Schritte-zur-Online-Verwaltung-heute-die-Kfz-Zulassung-90945

 

17.01.2018 Mal was anderes: Kennzeichenpflicht für Pferde!

 

Mal was ganz anderes. Auch 1 Pferdestärke muss mit einem Kennzeichen versehen werden. Reiter, die mit ihren Tieren Ausritte in die freie Landschaft oder in den Wald machen, müssen eine gelbe Plakette dabeihaben. Sorry, aber leider kann man diese Kennzeichen online noch nicht bei uns kaufen, wir setzen da auf mehr PS.

 

Den Original Artikel findet ihr hier:

https://www.radioherford.de/nachrichten/kreis-herford/detailansicht/kennzeichen-fuer-pferde-beantragen.html

 

16.01.2018 Polizei in Sachsen will mehr Auto-Kennzeichen scannen!

 

Mal ein paar Zahlen zum Nachdenken: In weniger als 0,3 Sekunden gleicht ein Computer jedes Kennzeichen mit 7,8 Millionen Daten ab, die im europaweiten Schengen-Informationssystem der Polizei gespeichert sind. Ungesehen daran vorbeizukommen gestaltet sich echt schwierig.

 

Den Original Artikel findet ihr hier:

https://www.mdr.de/nachrichten/vermischtes/polizei-will-kennzeichen-scan-ausweiten-100.html

 

15.01.2018 Schon mal von der Stadt Syke gehört? Jetzt schon.

Die Syker wollen ihr Kennzeichen zurück, "SY" könnte bald wieder auf den Straßen zu sehen sein!

 

Seit 1977 aus den Zulassungsämtern verbannt, könnte 2018 das „SY“ auf die Straßen zurückkommen. Wenn das der Fall ist bekommt jeder Syker, der sein Altkennzeichen bei uns bestellt einen Rabatt Denn wir von Kennzeichen-Direkt lieben Altkennzeichen!

Kontaktiert uns einfach über einen unserer Social Media Kanäle oder schreibt uns eine E-Mail.

 

Den Original Artikel findet ihr hier:

https://www.weser-kurier.de/region/regionale-rundschau_artikel,-positive-zeichen-fuer-sykennzeichen-_arid,1689570.html

 

14.01.2018 Ein Neujahrsempfang der CDU - NRW-Innenminister Herbert Reul meint, die anonymisierte Aufzeichnung von Kfz-Kennzeichen durch Polizeikameras müsse möglich sein.

 

Der Titel sagt schon alles und in meinem Intro hatte ich das Ganze thematisiert. Ob man es mag oder nicht. Die anonymisierte Aufzeichnung von Kfz-Kennzeichen durch Polizeikameras wird kommen, da bin ich mir sicher.

 

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://www.nw.de/lokal/kreis_paderborn/paderborn/22029835_Reul-verspricht-11.500-neue-Polizisten-in-5-Jahren-auf-CDU-Empfang.html

 

13.01.2018 "Die Dreckswiener mit ihren Drecksautos und ihrer Dreckssprache glauben auch, sie können sich alles erlauben." So klingt es im aktuellen Artikel bei diepresse.com.

 

„Dieses widerliche W auf dem Nummernschild“ – Kann man einen Artikel über Autokennzeichen provozierender beginnen? Ich denke nicht. Man muss aber zugeben, dass es mich zumindest gepackt hat. Die Kernaussage ist: Dem Wiener werden bei Besuchen in den typischen österreichischen Skiorten das ein oder andere Vorurteil entgegen gebracht…

Wem das zu viel wird und lieber nach Deutschland umsiedelt, dem prägen wir gerne sein neues Autokennzeichen.

 

Den Original Artikel findet ihr hier:

https://diepresse.com/home/leben/mode/kolumnezumtag/5352091/Mein-Freitag_Dieses-widerliche-W-auf-dem-Nummernschild

 

12.01.2018 Autokennzeichen geklaut und 40,-€ hinterlassen? Was ist das denn für eine Masche? Die Autokennzeichen gibt es auf jeden Fall bei uns günstiger!

 

 Bei uns reicht einer der beiden 20,-€ Scheine. Der andere kann dann gerne fürs Kino drauf gehen…

 

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://www.businessinsider.de/koelnerin-findet-diese-notiz-an-ihrem-auto-und-erstattet-sofort-anzeige-2017-1

 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.