Kreative Wunschkennzeichen, Emojis sind nun erlaubt!


Kreative Wunschkennzeichen mit Emojis waren das absolut beherrschende Thema der letzten Wochen. Es stammt aus dem australischen Bundesstaat Queensland. Dort werden nun erstmals Emojis auf Nummernschildern zugelassen. Was in Deutschland noch undenkbar scheint ist dort bereits Realität

Die Farbe der Wahl beim Mofakennzeichen für Mopeds, Mofas, Quads, Trikes und so weiter ist ab März 2019 grün. Wer noch mit einem blauen Versicherungskennzeichen unterwegs ist, der ist ab dem 1. März nicht mehr versichert.

Die Anzahl der E-Autos steigt mit großen Zuwächsen an. Das ist nicht überraschend, überraschend ist, dass ebenfalls die Neuzulassungen der Diesel-PKW ansteigen.

Altkennzeichen, kreative Wunschkennzeichen oder Streitthema?

Den Landkreis Oberspreewald-Lausitz, wer kennt ihn nicht, lernen wir in diesem Beitrag ein wenig besser kennen und setzen uns auch mit den Grundrechenarten auseinander. Dividieren hat bei „LR Online“ leider nicht so gut funktioniert. Apropos Grundrechenarten, eine andere Rechnung haben Juristen aufgemacht. In Deutschland ist TÜV-Plakette plus KFZ Kennzeichen gleich zusammengesetzte Urkunde. Welche Variablen gibt es im europäischen Ausland?

Kreative Wunschkennzeichen sind im UHL an der Tagesordnung. Was sich hinter UHL verbirgt und wie das Zahlenmaterial dahinter aussieht, erfahrt ihr im folgenden Text. Ach ja, zum Thema Wunschkennzeichen, dass wird sich für die Bürger aus Detmold und Lemgo wahrscheinlich nicht erfüllen, denn der Landrat hat sich erneut gegen die Wiedereinführung von LE und DT ausgesprochen.

Ihr wollt euch täglich informieren? Unsere Social Media Auftritte findet ihr hier:

Instagram, Facebook, Tumblr, Google+, YouTube, Pinterest, Vimeo und Twitter

28.02.2019 Grünes Mofa-Kennzeichen ab 1. März 2019 Pflicht

Bei den Mofakennzeichen verhält es sich ähnlich wie bei den TÜV Plaketten. Bei den TÜV Plaketten gibt es sechs verschiedene Farben, die sich Jahr für Jahr abwechseln. Bei den Mopedkennzeichen haben wir drei verschiedene Farben. Die Farben sind schwarz, blau und grün. Während 2018 noch blau angesagt war, ist ab März 2019 grün die Farbe der Wahl. Der Vorteil beim Moped ist, dass man nicht zum Zulassungsamt muss und Betriebserlaubnis und Versicherungskennzeichen ausreichend sind. Anders als bei Leichtkrafträdern mit einem Hubraum von 50 Kubikzentimetern bis höchstens 125 Kubikzentimetern, bei denen ein Leichtkraftradkennzeichen benötigt wird, spart man sich hier den Weg zum Zulassungsamt.

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/Hc8U30nRJjO

27.02.2019 OSL bleibt das beliebteste kreative Wunschkennzeichen

OSL bleibt das beliebteste Kennzeichen. OSL, was ist denn das überhaupt? Der Landkreis Oberspreewald-Lausitz ist ein Landkreis im Süden des Landes Brandenburg. Soweit so gut und was ist drum herum? Nachbarkreise sind die Landkreise Elbe-Elster im Westen, Dahme-Spreewald im Norden, Spree-Neiße im Osten und Bautzen und Meißen im Süden. Heute schon wieder was gelernt. Im Landkreis OSL, wie wissen ja jetzt wofür die Abkürzung steht, leben knapp 111.000 Einwohner. Diese 111.000 Einwohner haben 97.100 Fahrzeuge. Wenn es nach „LR Online“ geht, sind das je Einheimischen im Schnitt 1,1 Fahrzeuge. Das ist natürlich Quatsch. Mathematik funktioniert hier anders und macht rund 0,87 Fahrzeuge je Einwohner. Ach ja, die Überschrift sagt aus, dass OSL am beliebtesten ist, dass stimmt sogar bei 66.500 Fahrzeugen mit OSL Kennzeichen. Das bedeutet übrigens, dass zwei von drei Fahrzeugen im Landkreis Oberspreewald-Lausitz mit OSL unterwegs sind.

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/652430nQOg2

26.02.2019 Falsche ausländische Kfz-Kennzeichen

Den Artikel habe ich nun mittlerweile dreimal gelesen. So richtig verstanden habe ich das offensichtlich immer noch nicht. Also, ich versuche das jetzt mal Stück für Stück zusammen zu fassen. In Deutschland macht die TÜV-Plakette zusammen mit dem KFZ-Kennzeichen zusammen eine Urkunde aus. Eine sogenannte zusammengesetzte Urkunde. Bei ausländischen Kennzeichen ist das ebenfalls der Fall. Die Frage, die sich die Juristen hier nur gestellt haben, ist, was macht eigentlich diese Urkunde aus? Wie gesagt, in Deutschland ist das einfach: TÜV-Plakette plus Kennzeichen ist gleich Urkunde. Im Ausland kann es aber wohl andere Merkmale geben, dementsprechend ist immer im Einzelfall je Land zu klären woraus die zusammengesetzte Urkunde besteht.

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/jI8930nPW9H

25.02.2019 Zwei von drei Autos im Kreis fahren mit einem kreativen Wunschkennzeichen

Die Thüringer Allgemeine zeigt bei diesem Artikel mal wieder, dass sie das Device Management nicht im Griff hat. Was meine ich damit? Auf dem Desktop kann ich den Artikel nicht aufrufen und müsste einen Tagespass oder ein sonstiges Abo kaufen. Auf dem Smartphone kann ich den Artikel ohne weiteres lesen. Dumm gelaufen würde ich sagen. Worum geht es? Es geht um die 84.697 Fahrzeuge des Unstrut-Hainich-Landkreises. Ob LKW-Kennzeichen, Leichtkraftradkennzeichen oder das normale Autokennzeichen, rund zwei Drittel der Fahrzeuge sind mit einem Wunschkennzeichen unterwegs. Den UHL, so nenne ich den Unstrut-Hainich-Landkreis, gibt es erst seit 1994. Mit der Kennzeichenliberalisierung 2012 kam dann die Möglichkeit wieder auch LSZ für Sondershausen und MHL für Mühlhausen zu erwerben. Drei Viertel der Fahrzeuge im UHL sind mit UH unterwegs, 17 Prozent mit MHL und 9 Prozent mit LSZ.

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/o1Yi30nP01F

24.02.2019 E-Auto-Zulassungen auf Rekordhoch

Dass die E-Kennzeichen Zahlen jedes Jahr ein neues Rekordhoch erreichen ist kein Wunder. Schließlich gibt es die E-Förderung, die dem gewillten Käufer ein paar tausend Euro bringt und zudem den anhaltenden Trend zu mehr Nachhaltigkeit. In Zahlen ausgedrückt haben die Neuzulassungen bei E-Autos und Hybridfahrzeugen um jeweils mehr als 65% zugenommen. Was eher verwundert ist die zweite Überschrift im zitierten Artikel: „Diesel gewinnt wieder Anteile“. Die Anzahl der Neuzulassungen bei Diesel PKW hat im Januar 2019 um 2,1 Prozent zugenommen.

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/1wfY30nOuaO

23.02.2019 “Wie schreibt man ein Nummernschild mit einem Emoji auf?”

Ja, richtig gelesen, hierbei handelt es sich um keinen April Scherz! Vor anderthalb Jahren war das tatsächlich noch in einem Postillon Artikel beschrieben. Das australische Bundesland Queensland erlaubt neuerdings Emojis auf seinen Autokennzeichen. Ein paar Einschränkungen gibt es allerdings, so dürfen nur positiv assoziierte Smileys verwendet werden. Das Ganze hat natürlich seinen Preis. So ein Nummernschild kostet rund 300 Euro. Damit wird Queensland die Speerspitze in Sachen Kreativität auf Nummernschildern. In Deutschland ist man auf lustige Kennzeichenkombinationen beschränkt und hat dabei meist nur den Spielraum des Buchstaben oder der Buchstabenkombination die in Deutschland Unterscheidungszeichen heißt zur Verfügung.  Kreative Wunschkennzeichen mit Einschränkung kann man hier nur sagen…

Nummernschild Kreativität ist wesentlich größer in anderen Ländern

In weiteren europäischen Ländern wir zum Beispiel Finnland oder Belgien und darüber hinaus in weiteren Ländern auf dieser Welt, kann man die Zeichen frei wählen und somit ganze Worte schreiben. Zahlen müssen dort gar nicht verwendet werden. Nummernschilder in den USA sind stellenweise echte Kunstwerke. Üblich sind hier Themenkennzeichen, zum Beispiel mit Hobbys, Universitäten oder Organisationen. Allein in Virginia stehen über 200 verschiedene Themengebiete für Nummernschilder zur Verfügung. Kreative Wunschkennzeichen unterscheiden sich hier massiv voneinander.

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/p8wN30nO3X1

22.02.2019 Kennzeichen: Landrat will LE und DT vom Tisch haben

Einige Landkreise haben direkt alle Altkennzeichen mit der Kennzeichenliberalisierung 2012 wieder eingeführt. Andere Landkreise haben sie sukzessive wieder eingeführt, in anderen ist drum gestritten worden und man hat sich irgendwann dem Willen der Bürger gefügt. IM Kreis Lippe ist das anders. Bereits im dritten Anlauf wird die Wiedereinführung der LE und DT Kennzeichen für Lemgo und Detmold gefordert. Erneut will die Politik in Person des Landrats die Wiedereinführung verhindern. Gut, man muss das Altkennzeichen nicht für ein persönliches Grundrecht halten, das ist durchaus einleuchtend, aber was verrät die ängstliche Reaktion der Kreispolitiker? Mir scheint, hier geht es um den eigenen Bedeutungsverlust.

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/pYQ530nNfPf

21.02.2019 Online Zulassung I-KFZ – Das eigene Auto im Internet anmelden

Das Thema Onlinezulassung haben wir mehr als einmal behandelt, daher fasse ich mich kurz. Das Wissenswerte aus diesem Artikel sind ein paar Zahlen. So wird die Onlinezulassung wohl rund 6 Euro Gebühren kosten, dabei soll das neue Online-Verfahren jährlich rund drei Millionen Stunden Zeitaufwand sowie rund 20 Millionen Euro an Kosten einsparen. Scheint mir eine Win-Win Situation für den deutschen Staat zu sein. Zum einen spart man Kosten und zum anderen bekommt man Gebühren, die es vorher nicht gab.

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/OwAW30nMoer

20.02.2019 Emojis auf Nummernschildern: Werden Kotzsmileys zur Normalität auf Kennzeichen?

Wie schön ist dieses Statement der Pressesprecherin des Automobil Clubs aus Queensland eigentlich? „Schon seit einiger Zeit können Autofahrer mit einem Symbol auf dem Kennzeichen ihr Lieblingsteam oder ihre Lieblingsstadt unterstützen. Emojis sind da nichts anderes.” Von Kennzeichen für eine Sportmannschaft oder ähnliches sind wir in Deutschland meilenweit entfernt. Es werden allerdings nicht alle Smileys zugelassen, sondern nur fünf, eher positiv besetzte:

Zwinker-Smiley,

Sonnenbrillen-Smiley,

Herzchenaugen-Smiley,

“Laughing Out Loud”-Smiley und

Lach-Smiley.

Kreative Wunschkennzeichen mit Emojis, das ich das noch erleben darf.

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/dzF730nLqZI

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.