Günstige Nummernschilder sehen anders aus!

11 Mio Euro für “F1” und 150.000 Schweizer Franken für „BE 5“ 

Günstige Nummernschilder sehen anders aus! Unter diesem Motto steht dieser Blogbeitrag. Zwei sehr gute Beispiele waren in den letzten Tagen in den Nachrichten. Den Vogel abgeschossen hat wohl der Besitzer des Autokennzeichens „F1“. Dieser bekam ein Angebot über 11 Millionen Euro und lehnte dankend ab.

In Bern haben die Schweizer mal wieder Nummernschilder versteigert und diese Woche den Berner Rekord geknackt. Irgendein Verrückter hat mehr als 150.000 Schweizer Franken für „BE 5“ gezahlt. Wo wir gerade bei Verrückten sind. In Österreich können bis zu 5.000 Euro Strafe anfallen, wenn die Kennzeichentafel nicht sichtbar ist.

Ach ja, Verrückte, in Heidenheim haben über 1500 Kfz-Halter im laufenden Jahr ihre Haftpflicht nicht bezahlt. Das ist wirklich purer Wahnsinn.

Dazu findet ihr in diesem Artikel eine Kettwigerin, die sich mit Hilfe ihres Autokennzeichens nun die eigene Telefonvorwahl merken kann, einen ersten Erfolg der offenen Petition für die Wiedereinführung des „WG“ Kennzeichens und schöne Statistiken über Zulassungen in der Schweiz und Zulassungen von Elektrofahrzeugen weltweit.

Ihr wollt euch täglich informieren? Unsere Social Media Auftritte findet ihr hier:

Instagram, Facebook, Tumblr, Google+, YouTube, Pinterest und Twitter

 

18.12.2018 Über 1500 Kfz-Halter haben im laufenden Jahr ihre Haftpflicht nicht bezahlt

Wer kommt auf die Idee mit einem unversicherten Fahrzeug herum zu fahren? Ich kann es mir nicht erklären. Mit einem Auto kann man schnell einen Schaden in mehrstelliger Millionenhöhe verursachen. Es sind ja nicht nur die direkten Schäden an anderen Fahrzeugen oder der Umgebung, sondern insbesondere dauerhafte Schäden an anderen Verkehrsteilnehmern. Sollte man einen anderen Menschen verletzen, so kann es sein, dass man nachher für eine lebenslange Therapie zahlen muss. So ein unversicherter Autounfall, kann eine Existenz ruinieren.

Bei Berücksichtigung dieser Ausgangslage ist es umso unverständlicher, dass die Anzahl der nicht versicherten KFZ-Fahrzeuge aktuell steigt. Allein im Kreis Heidenheim sind es 1.500 an der Zahl. Sollte jemand nachgewiesener Maßen vorsätzlich gehandelt haben, sind die Strafen gesalzen. Eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr und bis zu sechs Punkten in Flensburg sind möglich. Dabei ist es so einfach regelkonform unterwegs zu sein. Einfach günstige Nummernschilder bei Kennzeichen-Direkt bestellen und dazu einen kostengünstigen Versicherungsschutz wählen.

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/OKeu30n1CSe

17.12.2018 China mit über 1 Mio. E-Auto-Zulassungen

Die E-Mobilität ist einer von vielen Bereichen in denen China den Rest der Welt bereits abgehängt hat, bzw. in Zukunft abhängen wird. Dieses Jahr wird dort die Marke von einer Million Zulassungen für Elektroautos und Hybridfahrzeuge geknackt. Im Vergleich, der von Tesla dominierte Elektroautomarkt in den USA soll 2018 auf rund 350.000 Stücke kommen. Was denkt ihr, welcher der drittgrößte Markt für Elektrofahrzeuge ist? Richtig, Norwegen! Ja tatsächlich werden in Norwegen mehr Elektrofahrzeuge verkauft als in Deutschland. Das ist ein weiteres Indiz dafür, wie weit die Deutschen und auch die deutschen Autobauer abgehängt worden sind. Günstige Nummernschilder können da nicht mehr helfen den deutschen Markt an der Spitze zu halten.

Das Thema Markanteil verstärkt die Rückständigkeit in Deutschland. Zwei Prozent der Fahrzeuge in Deutschland sind elektrobetrieben. Zu unserer Ehrenrettung muss man sagen, dass der Marktanteil in Amerika ähnlich ist. In China liegt der Anteil 2018 bereits bei knapp 5%. Norwegen kommt hier auf fast 50%. Interessant wäre es zu wissen, wie die Norweger diesen schnellen Umbruch geschafft haben.

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/X6jT30n0ZfC

17.12.2018 WG-Kennzeichen: Erster Erfolg für Initiative

Der erste Meilenstein ist geschafft! Die Online-Petition zur Wiedereinführung des WG-Kennzeichens hat die erforderliche Schwelle von 2200 Unterstützern überschritten. Geradezu pulverisiert möchte man sagen, da es mittlerweile knapp 3.000 Unterschriften sind. Die Reaktionen haben nicht lang auf sich warten lassen, erste Kreisräte haben bereits eine Stellungnahme abgegeben. Warum unterschreiben Menschen diese Petition? Auf der dazugehörigen Webseite haben einige ihre Gründe niedergeschrieben. „Weil ich mich mit Wangen identifizieren will“, „eine wunderschöne Stadt und deren Eingemeinden verdienen ein eigenes Kennzeichen“ und die eigene Geburt in Wangen sind die dort genannten Gründe. Günstige Nummernschilder können hier schon als Identifikationsmerkmal dienen. Was spricht schon dagegen?

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/mWCj30n0YcE

15.12.2018 Bern versteigert Nummernschild BE 5 für 151.000 Franken, günstige Nummernschilder sehen anders aus!

Ein weiterer Beleg dafür, dass günstige Nummernschilder definitiv anders aussehen. Mit dem Kommentar „Möge das größte Portemonnaie gewinnen“ startete die Auktion um das Nummernschild BE 5. Der Kanton Bern hat erstmals eine einstellige Autonummer versteigert und mit 151.000 Franken wurde zwar der Berner Rekord, nicht jedoch der Schweizer Rekord von 233.000 Franken geknackt.

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/x7sq30mZ8Ef

14.12.2018 Heimatliebe: Kettwiger Vorwahl als Autokennzeichen

Frag dich mal selbst welche Telefonnummern du noch auswendig kennst. Bei mir ist es neben meiner eigenen noch die Festnetznummer meiner Eltern. Mit dem Einzug der Handys in unsere Hosentaschen haben wir aufgehört uns Telefonnummern auswendig zu merken. Eine Essenerin, genauer gesagt eine Kettwigerin hat nun eine Lösung, um sich zumindest ihre eigene Vorwahl zu merken. Sie hat sich beim Straßenverkehrsamt ein ganz besonderes Autokennzeichen reservieren lassen: E 0 2054 – das ist die Kettwiger Vorwahl 02054. Günstige Nummernschilder als Gedächtnisstütze, sehr schön.

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/h3DW30mZ8zT

14.12.2018 Elf Millionen Euro für ein Nummernschild – Günstige Nummernschilder sehen anders aus!

Günstige Nummernschilder sehen wahrlich anders aus! Der Besitzer des Autokennzeichens „F1“ hat es 2008 für knapp eine halbe Million Euro gekauft und nun ein Angebot über 11 Millionen Euro bekommen. Mehr als das 22fache des Ursprungspreises, da heißt es schnell zuschlagen möchte man meinen, doch der Besitzer will sein Autokennzeichen behalten. Dieses führt sein Bugatti Veyron Super Sport. Mehr als sechzig besondere Nummernschilder sind in seiner Sammlung. Ich denke, dass Geld nicht gerade die größte Sorge von Afzal Khan ist.

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/hGsp30mZ17q

13.12.2018 Hohe Strafen bei verdeckten Kennzeichen, günstige Nummernschilder mit hohen Strafen

In Österreich ticken die Uhren anders. Die Strafen für Vergehen hinsichtlich der Lesbarkeit der Autokennzeichen oder der Kennzeichentafel, wie die Österreicher es nennen, liegen zwischen 70 und 5.000 Euro. Soweit ich mich erinnere, sind in Deutschland gerade mal 5 Euro Bußgeld. In Österreich geht es gar so weit, dass das Auto so geparkt werden muss, dass das hintere Autokennzeichen beleuchtet wird und erkennbar ist. Günstige Nummernschilder Strafen gibt es da wirklich nur in Deutschland. Bis zu 5.000 Euro sind wirklich total übertrieben. Nicht nur rechtliche Strafen gibt es. Bei den Lesekameras der Mautstationen auf Österreichs Autobahnen können verschmutzte Kennzeichen zu Problemen mit der automatischen Schranköffnung führen. Da sprechen wir in Deutschland schon von Behördernwahnsinn…

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/g9uI30mY903

12.12.2018 Rückläufige Autozulassungen

Die Autozulassungen in der Schweiz sind, gegenüber dem letzten Jahr, stark rückläufig. Wie auch in Deutschland sind die Autokäufer wegen der neuen EU Abgasrichtlinien zögerlich. Das Minus gegenüber dem Vorjahr betrug diesen Monat etwas mehr als sieben Prozent. Im Monat der Einführung der EU Abgasrichtlinien lag der Einbruch gar bei 17 Prozent. Einzig Fahrzeuge mit Hybridantrieb legten um satte 40 Prozent zu. Leider handelte es sich dabei um nur knapp 1.500 Fahrzeugen und somit nur einen sehr geringen Anteil an allen Autos. Bei Autos, Motorrädern und Landwirtschaftsfahrzeugen sind die Zahlen schon seit Beginn des Jahres rückläufig.

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://ow.ly/Av9w30mXpGY

12.12.2018 Carporn mit dem Porno-Audi

Das waren unsere Themen:

Datum Titel
11.12.2018 Diese Autos werden Oldtimer – Carporn für Erfahrene
11.12.2018 Kreistag lehnt DS-Kennzeichen ab
10.12.2018 Befürworter des WG-Kennzeichens – Carporn für Heimatverbundene
09.12.2018 Carporn: Das steckt hinter dem mattschwarzen Porno-Audi
08.12.2018 ZH 707 Kontrollschild kommt unter den Hammer
07.12.2018 Entscheidung zum DS-Kennzeichen
06.12.2018 Der Kreistag entscheidet über die Rückkehr des DS-Kennzeichens
04.12.2018 Kennzeichen für Mini-E-Roller
04.12.2018 TÜV-Plakette, grün oder blau? Hauptsache gültig!

 

Den Original Kennzeichen-Direkt Artikel findet ihr hier:

https://www.kennzeichen-direkt.de/blog/carporn-mit-dem-porno-audi/

 

1 Kommentar