Bugatti, Porsche, Lufthansa – das KFZ-Kennzeichen verbindet

Das LH Nummernschild steht für Lüdenscheid oder doch für Lufthansa?

Dieser Nachrichtenrückblick zeigt, ob Bugatti, Porsche oder Lufthansa Flugzeuge, alle benötigen KFZ-Kennzeichen. Wobei der Porsche 917, als einzig zugelassenes Fahrzeug seiner Bauart, eine Rarität auf den Straßen ist und der Bugatti nur in unseren Berichten auftaucht, weil der Halter das KFZ-Kennzeichen „F1“ sein Eigen nennt.

Altkennzeichen waren in den vergangenen Tagen wieder ein beliebtes Thema. So ist „LH“ für Lüdenscheid mit fast 30.000 Zulassungen extrem beliebt und hat die Kollegen der Marketing Abteilung der Lusthansa auf die Idee gebracht den eigenen Fuhrpark umzurüsten. Darüber hinaus startete endliche die Zulassung von „SY“ für Syke und in Donaueschingen wird erneut über die Wiedereinführung von „DS“ abgestimmt.

Was Pappkartons mit KFZ-Kennzeichen zu tun haben und wie ein deutsches Unternehmen auf den Philippinen KFZ-Kennzeichen herstellt erfahrt ihr ebenfalls bei uns. Viel Spaß beim Lesen!

Ihr wollt täglich informiert werden? Unsere Social Media Auftritte findet ihr hier:

Instagram, Facebook, Tumblr, Google+, YouTube und Twitter

 

27.04.2018 Philippinen – Ab September neue KFZ-Kennzeichen mit deutscher Unterstützung

Der Schilderproduzent Tönnjes liefert KFZ-Kennzeichen Rohlinge auf die Philippinen und ist an einem, bereits im März entstandenen lokalen Joint Venture beteiligt mit welchem die Produktion in Manila erfolgen soll. Durch diesen Auftrag entstehen nicht nur circa 50 neue Arbeitsplätze auf dem Inselstaat, sondern es wird der Grundstein für das geplante Maut-Konzept auf den Philippinen gelegt.

Den Original Artikel findet ihr hier:

https://philippinenmagazin.de/2018/04/26/ab-september-neue-kfz-kennzeichen-mit-deutscher-unterstuetzung/

26.04.2018 Quiz – Wie gut kennst du die Kfz-Kennzeichen in Europa?

Auf Travelbook findet man sonst immer tolle Hinweise über Hotels, Strände oder sonstige Attraktionen, denen man sich im Urlaub widmen kann. Dieses Mal jedoch haben sich die Kollegen mit den KFZ-Kennzeichen in Europa beschäftigt. Sie haben eine schöne Gallerie mit tollen Bildern zu den jeweiligen Ländern erstellt und dies mit einem KFZ-Kennzeichen Quiz verbunden. Die Klickerei lohnt sich!

Den Original Artikel findet ihr hier:

https://www.travelbook.de/fun/quiz/kfz-kennzeichen-europa

25.04.2018 Auch die Lufthansa fliegt drauf – “LH” für Lüdinghausen – Schon 27 344 KFZ-Kennzeichen vergeben

Erst im dritten Anlauf wurde das „LH“ KFZ-Kennzeichen im Kreis Coesfeld wieder eingeführt Die „Initiative Kennzeichenliberalisierung“, der wir uns auch in unserem Blog zum Thema Altkennzeichen – Sünden der Vergangenheit gewidmet haben, war auch hier eine der ausschlaggebenden Argumente. „Die Leute sind in dem Radius verankert, in dem sie sich auskennen“ wird der Autor der Kennzeichenliberalisierung zitiert. Des Weiteren denkt aktuell sogar die Lufthansa darüber nach, ob es sich aus Marketing- und Identifikationsgesichtspunkten lohnen könnte, die eigenen Fahrzeuge mit „LH“ Kennzeichen zu versehen.

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Coesfeld/Luedinghausen/3267523-Schon-27-344-Kennzeichen-vergeben-Auch-die-Lufthansa-fliegt-drauf

24.04.2018 Besondere Autokennzeichen und Policen: Wie Oldtimer-Besitzer bei Steuern und Versicherungen viel Geld sparen können

Ein schönes Beispiel wie mit dem H-Kennzeichen Geld gesparte werden kann brachten diese Woche die Kollegen von aktiv-online. Gegeben der Fall man nennt einen historischen Dodge, mit Acht-Zylinder-Motor und entsprechendem Hubraum sein Eigen, der müsste bis zu 2.000 € KFZ-Steuern jährlich zahlen. Darüber hinaus wären auch Umweltzonen für dieses Flaggschiff tabu. Ist dieser Oldtimer jedoch mit einem H-Kennzeichen ausgestattet, so fallen lediglich 192 € KFZ-Steuern jährlich an und auch Umweltzonen wie auch Innenstädte sind erlaubt. Des Weiteren ist bei der Versicherung mit Kostenersparnissen zu rechnen. Untersuchungen zeigen, dass Besitzer von Fahrzeugen mit H-Kennzeichen besser mit ihren geliebten Schätzen umgehen als der Durchschnitts Autofahrer.

Den Original Artikel findet ihr hier:

https://www.aktiv-online.de/ratgeber/detailseite/news/wie-oldtimer-besitzer-bei-steuern-und-versicherungen-viel-geld-sparen-koennen-12109

 23.04.2018 Das KFZ-Kennzeichen aus Pappkarton gilt nicht!

Das hatten wir schon das ein oder andere Mal. Dieses Mal versuchte es ein Fahrer an der tschechischen Grenze. Er fertigte sich ein KFZ-Kennzeichen aus Pappkarton an und behauptete bei der Kontrolle dreist, dass dies ein tschechisches Kennzeichen sei… Die Beamten überprüften das natürlich und stellten fest, dass das Ausstellungsdatum nachträglich abgeändert worden war. Abgesehen davon, war das Pappkarton Kennzeichen so in Deutschland ohnehin nicht gültig. Dementsprechend warten auf den Fahrer ein Strafverfahren und eine empfindliche Geldstrafe. Da wäre ein KFZ-Kennzeichen von Kennzeichen-Direkt die kostengünstigere Variante gewesen!

Den Original Artikel findet ihr hier:

http://www.idowa.de/inhalt.regen-das-kennzeichen-aus-pappkarton-gilt-nicht.270ca5a7-f270-4b31-81f8-76f705215076.html

21.04.2018 Dieser Porsche 917 hat KFZ-Kennzeichen!

Warum diese Überschrift grammatikalisch so seltsam formuliert ist? Weil es tatsächlich ist, dass einer Porsche 917 ein KFZ-Kennzeichen tragen darf. Der Porsche 917 ist für die Rennstrecke konzipiert und dementsprechend kein zugelassenes Straßenfahrzeug. Dieser zugelassene Porsche 917 ist nicht nur der einzige auf Straßen zugelassene, sondern auch noch mit gut 95 Prozent Porsche-Originalbauteilen der originalgetreueste 917 der Welt. Die Zulassung war jedoch kein Zuckerschlecken, sondern ein wahrer Behörden-Marathon mit “turmhohen Papierstapeln”. Rund zwei Monate intensiver Prüfungen waren nötig um den 600kg leichten und 600PS starken Flitzer auf die monegassischen Straßen zuzulassen.

Den Original Artikel findet ihr hier:

https://de.motorsport.com/automotive/news/dieser-porsche-917-hat-kennzeichen-1028372/

20.04.2018 Gemeinderat diskutiert über DS-Kennzeichen

Ein weiteres Altkennzeichen steht in den Startlöchern. Mit „DS“ für Donaueschingen könnte wieder etwas Heimat auf den deutschen Straßen einkehren. Auf Antrag des FDP Stadtrats kehrt das Thema nach 2012 und 2014 erneut in den Kreisrat zurück. Nachdem überall in Deutschland erfolgreich Altkennzeichen wieder eingeführt worden sind, sehen die Erfolgsaussichten nicht schlecht aus. Wir von Kennzeichen-Direkt würden uns sehr für die Bürger in Donaueschingen freuen, denn wir wissen wie wichtig es ist seine Heimat immer ein stückweit bei sich zu tragen.

Den Original Artikel findet ihr hier:

https://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/donaueschingen/Gemeinderat-diskutiert-ueber-DS-Kennzeichen;art372512,9703306

19.04.2018 Startschuss für SY-Kennzeichen – Reservierung Samstag ab 0 Uhr möglich

SY KE 1 ist schon vergeben. Noch vor Start der Reservierungsfrist hat sich die Bürgermeisterin Sykes Suse Laue das begehrte KFZ-Kennzeichen geschnappt. Da es den Dienstwagen der Bürgermeisterin schmückt, wird es wahrscheinlich von Legislatur Periode zu Legislatur Periode, von Bürgermeister zu Bürgermeister weitergegeben. Zurzeit sind im Landkreis Diepholz knapp 200.000 Fahrzeuge mit DH-Kennzeichen zugelassen. Vor 40 Jahren waren es in der Region Syke rund 55.000 mit SY-Kennzeichen. Davon sind heute noch 350, vor allem landwirtschaftliche Fahrzeuge, unterwegs. Wir sind gespannt, wie viele SY-Kennzeichen in einem Jahr wieder auf den Straßen unterwegs sind und ob es in der Zukunft nochmal über die 55.000 Fahrzeuge mit SY-Kennzeichen hinaus geht.

Den Original Artikel findet ihr hier:

https://www.kreiszeitung.de/lokales/diepholz/syke-ort44535/startschuss-9794334.html

18.04.2018 DIE TEUERSTE NUMMERNTAFEL DER WELT STEHT ZUM VERKAUF – FÜR 14 MILLIONEN EURO

In unserem letzten Kennzeichen-Direkt Blog Beitrag hatten wir bereits über den Bugatti mit dem „F1“ KFZ-Kennzeichen berichtet. Die Bilder in diesem Artikel sind die gleichen, die Preise, die genannt werden unterscheiden sich jedoch. Nun ist fraglich welche der beiden Quellen besser informiert ist. Fakt ist, auch 14 Mio. € sind ne Stange Geld für ein KFZ-Kennzeichen. Wer hat, der hat…

Den Original Artikel findet ihr hier:

https://autorevue.at/autowelt/f1-nummerntafel-14-mio

 

Kommentare sind geschlossen.