Startseite

Kennzeichen

Zubehör

Ratgeber

Blog

Kontakt

Versand morgen!
Bestelle bis 15 Uhr!

Support Hotline
0271 / 31 74 393

Ausserbetriebsetzung

Onlinebasierte Außerbetriebsetzung eines Kraftfahrzeug

Und so funktioniert die "Außerbetriebsetzung" eines Fahrzeuges via Internet

  1. Markierung der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) freilegen (darunter wird ein Sicherheitscode sichtbar).
  2. Verdeckung der Siegelplakette(n) des / der Kennzeichen(s) abziehen (darunter wird jeweils ein Sicherheitscode sichtbar).
  3. Sicherheitscode abschreiben oder als Data-Matrix-Code einscannen.
  4. Identität mittels des Personalausweises mit Online-Funktion oder  elektronischen Aufenthaltstitels (eAT) auf der Webseite des zentralen (KBA), kommunalen oder Landesportals nachweisen.
  5. Fahrzeugkennzeichen und Sicherheitscode(s) in die Antragsmaske des Portals eingeben.
  6. Gebühr mittels ePayment-System bezahlen.
  7. Ein Klick noch und das Fahrzeug ist nach Übermittlung der Daten an die zuständige Zulassungsbehörde (wird über das Kennzeichen ermittelt) mit dem Datum der Bearbeitung in der Zulassungsbehörde abgemeldet.
  8. Die Zustellung des Bescheides erfolgt postalisch oder unter Nutzung von DE-Mail

Nicht unter allen Punkten kann man sich sofort etwas vorstellen, daher haben wir folgende Bilder eingefügt (alle von Deutschland Online):

Hier ein Bild der oben genannten Zulassungsbescheinigung Teil I
Fahrzeugzulassungsbescheinigung Teil 1 für Kraftfahrzeuge

 

Es gilt weiterhin zu beachten, dass der genannte Sicherheitscode auf der Bescheinigung nur zulässig ist, wenn dieser unbeschädigt ist und der Sicherheitscode auf keinen Fall sichtbar ist. Daher sind hier noch zwei Beispielbilder für einen unzulässigen und einen zulässigen Code

Unzulässiger Sicherheitscode erstes Beispielbild

 

Beispiel für ein gültiges Codefeld, der darunterliegende Code darf genutzt werden

Gültiges Codefeld für Sicherheitscode Beispielbild